Muskatkürbissalat

Ein leichter Salat gefällig. Dann ist dieser zu empfehlen. Statt Muskatkürbis kann man auch Hokkaido nehmen und spart sich dann das Schälen. Durch die Minze hat dieser Salat ein interessante Frische.

Zutaten (4 Personen) Zeit: 35 Minuten
1 Muskatkürbis oder 2 Hokkaido
4 rote Zwiebeln
3 Feta á 200g
2 Dosen Kichererbsen
1 Bund Minze
1 Bund Basilikum
1 Bund Petersilie
2EL Apfelessig
4-5EL Olivenöl
2EL Ras al hanut

Zubereitung

1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2. Muskatkürbis schälen und in grobe Stücke schneiden. In einer Schüssel mit Öl und Ras al haut mischen und auf 1 oder 2 mit Backpapier ausgelegte Bleche geben. 15-20 Minuten backen.

3. Währenddessen etwas Wasser (500ml) in einem Topf aufkochen. Den Feta in schmale Streifen schneiden, Zwiebeln schälen und Halbringe schneiden. Diese Halbringe für 4 Minuten in das kochende Wasser geben und vom Herd nehmen.

4. Kichererbsen abgießen und abspülen. Die Kräuter grob zerhacken und mit Apfelessig mischen.

5. Sobald der Kürbis fertig ist, diesen auf die Teller verteilen, dann die Kichererbsen und Zwiebeln darüber streuen, Kräuter und Feta zum Schluss hinzugeben.

Wenn man mag, reicht man dazu Tzaziki, Kartoffelcreme oder einfach Jogurt.

Guten Hunger!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s