Filetspieße asiatischer Art

Als edle Vorspeise oder als leichter Hauptgang. Man gönnt sich hier wirklich etwas. Wenn einem Rinderfilet zu teuer ist, geht das ganze auch mit Hühnchen.

Zutaten (4 Spieße) Zeit: 15 Minuten + Marinierzeit

Fleisch

600g Rinderfilet

150ml Terriyaki-Sauce

1 walnussgroßes Stück Ingwer

50ml Sojasauce

Knoblauch

Beilage

400g Baby-Blattspinat

3EL Sesam

3EL Tahini

Dip

200g Schmand

2EL Wasabi

Salz, Pfeffer

geröstetes Sesamöl

neutrales Öl

4 Holzspieße

Zubereitung

  1. Fleisch 5cm lange und 3cm breite Streifen schneiden. Von den Lauchzwiebeln den unteren Teil in 2-3cm lange Teile schneiden und zusammen mit dem Fleisch abwechseln auf die Spieße geben.
  2. Für die Marinade den Ingwer schälen und fein hacken. MiT Terriyaki- und Sojasauce vermengen. Knoblauch zufügen. Spieße in einen flache Schüssel geben und mit Marinade begießen. 30 Minuten kaltstellen.
  3. Restliche Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.
  4. Dip aus Zutaten anrühren.
  5. In einer Pfanne etwas Sesamöl erhitzen und die Spieße darin 3 Minuten rundum anbraten. Mit restliche Marinade begießenI n einer zweiten Pfanne 1EL neutrales Öl und 2 EL Sesamöl erhitzen, Tahini und Sesam einrühren. Dann den Spinat und Lauchzwiebeln zugeben,. Abschmecken.
  6. Servieren.


Ein Traum!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s