Rote Bete Carpaccio mit Meerrettich Kartoffel Püree und Garnelen

Habt ihr Lust, eure Gäste zum Staunen zu bringen? Hier habt ihr die Chance. Mit einfachen Zutaten ist das möglich. Für Vegetarier lässt man einfach die Garnelen weg.

Zutaten (4 Personen) Zeit: 30-40 Minuten

Pürée
1kg mehlige Kartoffeln
3-4EL Meerrettich
50g weiche Butter
100ml Sahne

Carpaccio
1Pg vorgegarte Rote Bete (meit 4 Knollen)

Dressing
2 Schalotten
30ml Rotwein
30ml Apfelessig
4EL Honig
Salz, weißen Pfeffer

Garnelen
400g Riesengarnelen
100ml Sweet Chili Sauce

1Pg Pnienkerne
Schnittlauch

Zubereitung

1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser garkochen.

2. Während die Kartoffeln kochen, die Schalotten schälen, fein würfeln und in etwas Olivenöl dünsten, mit Rotwein und Essig ablöschen und ein wenig einköcheln lassen. In einer zweiten Pfanne die Pinienkerne ohne Fett rösten und an die Seite stellen.

3. Schalottenmix vom Herd nehmen und in eine kleine Schüssel füllen. Honig dazu und alles verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Rote Bete in dünne Scheiben schneiden, an die Seite stellen.

5. Kartoffeln abgießen, durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit einem Stampfer zerdrücken, um dann alle restliche Zutaten für das Püree hinzufügen zu können. Warm halten.

6. Jetzt die abgetrockneten Garnelen in etwas Sonnenblumen- oder Rapsöl scharf anbraten und dann die Sweet Chili Sauce hinzugeben, deren Geschmack sie annehmen.

7. Auf flachen Tellern einen Kreis der Rote Bete legen, dann den Stampf draufgeben, anschließend das Dressing auf die Bete träufeln. Am Ende die Garnelen, Pinienkerne und etwas Schnittlauch dazu.

Guten Hunger!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s