Triple chocolate mousse cake

Bei diesem Dessert wird jeder schwach. Es ist zwar etwas aufwendig, aber es lohnt sich und macht sogar Spaß.

Zutaten

Schokobikcuit
2 Eier
50g Zucker
50g Mehl
12g Kakaopulver

Vanillesirup
125ml Wasser
100g Zucker
1 Vanilleschote

Mousse Grundmasse auch Pate a bombe genannt
160g Eigelb
120g Zucker
30ml Wasser
600ml kalte Sahne

Dunkle Mousse
90g Zartbitterschokolade
2 Blatt Gelatine
90g Mousse Grundmasse
160g geschlagene Sahne

Milchmousse
100g Milchschokolade
3Blatt Gelatine
90g Mousse Grundmasse
160 geschlagene Sahne

Weiße Mousse
100g Weiße Schokolade
3Blatt Gelatine
90g Mousse Grundmasse
160g geschlagene Sahne

Zubereitung

1. Ofen auf 190 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. 6 Dessertringe (max. 7,5 cm Durchmesser) in eine Form oder auf ein Brett legen, die/ das mit Backpapier ausgelegt ist. Um beim Auslösen der Mousse keine Probleme zu haben hier ein TIPP: Legt die Ringe mit Butterbrotpapier aus. Dafür Streifen in der entsprechenden Größe ausschneiden und die Enden mit Tesa zusammenkleben.
2. Für den Biskuit die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, in eine Schüssel geben und über einem Wasserbad so lange schaumig aufschlagen, bis die Masse ca. 40 Grad hat (KANN MAN AM BESTEN MIT EINEM THERMOMETER FESTSTELLEN!). Nun die trockenen Zutaten vorsichtig unterheben und den Teig auf das Backblech streichen.
WICHTIG: Ihr sollt daraus nachher ca. 6 Kreise ausstechen können. Nun ca. 8 Minuten backen.
2. Während des Backens die Zutaten des Sirups in einen Topf geben, aufkochen lassen, sodass eine sirupartige Masse entsteht. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Biskuit aus dem Ofen nehmen, kurz kühlen lassen und auf ein zweites Backpapier stürzen.
3. Jetzt für Mousse Grundmasse Eigelbe in eine Schüssel geben und nach Möglichkeit in einer elektrischen Küchenmaschine aufschlagen lassen. So könnt ihre euch in Ruhe um den Zuckersirup kümmern. Sonst erst die Eigelbe aufschlagen und dann den Sirup zubereiten.
5. Um den Sirup zu erhalten, Wasser und Zucker in einen Topf geben, aufkochen lassen und mit dem Thermometer zusehen, dass er ca. 120 Grad hat. Bei entsprechender Temperatur den Sirup im Strahl in die Eigelbmasse gießen, die durchgängig dabei geschlagen werden sollte. Diese Mischung so lange weiterschlafen bis sie ihr Volumen fast verdreifacht hat. Jetzt in drei 90g Portionen aufteilen. Wenn es keine 90g sind, dann einfach in 3 Portionen aufteilen.
6. Sahne aufschlagen und in drei Portionen á 160g aufteilen.
7. Wenn ihr bis hierhin gekommen seid geht alles schneller 😉 Ihr stecht nun 6 kleine Kreise aus dem Biskuit aus. Es sollten kleinere Kreise sein als eure Dessertringe, in die ihr die einzelnen Schichten füllt. Die Kreise dann durch den Vanillesirup ziehen und in die Desserringe legen.
8. Gelatine aufweichen. Nehmt dafür ruhig drei Behälter, so kommt ihr nicht durcheinander.
9. Der jetzige Schritt gilt für jede Mousseschicht (1. Dunkle, 2. Milch, 3. Weiß)
a) Schokolade im Wasserbad schmelzen. Am einfachsten geht das, wenn ihr einen kleinen Topf in einen großen Topf auf dessen Rand legt.
b) Kurz abgekühlte Schokolade in die Moussegrundmasse geben und verrühren.
c) Ausgedrückte Gelatine in der Mikrowelle max. 10 Sekunden flüssig werden lassen und in das Gemisch geben.
d) Sahne dazugeben und unterheben.
e) Die fertige Mousse nun auf die 6 Dessertringe verteilen.
f) In den Kühlschrank geben oder kurz ins Gefrierfach.
10. Vor dem Anrichten die Mousse aus der Kühlung holen. Die Ringe von außen anwärmen, so löst sich das Ganze einfacher. Nun auf den Teller setzen. Mit etwas Kakaopulver bestäuben und in Zucker gewälzte Früchte wie Himbeeren, Blaubeeren usw. daneben anlegen.

Genießt es!
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s